Leistungen 2017-08-28T15:05:39+00:00

FRAUENARZT XANTEN – UNSERE LEISTUNGEN

Hier finden Sie alle Leistungen Ihres Frauenarzts aus Xanten auf einen Blick.

Krebsfrüherkennung

Die Krebsfrüherkennung spielt in der Gynäkologie eine wichtige Rolle. Mit ihr lassen sich Krankheiten wie etwa Gebärmutterhalskrebs frühzeitig erkennen. Das Prozedere kostet wenig Zeit und ist schmerzfrei. Nach einem persönlichen Gespräch wird die Brust durch Ihren Arzt abgetastet, die inneren Geschlechtsorgane untersucht und ein Zellabstrich genommen. Wir empfehlen volljährigen Frauen die Untersuchung einmal im Jahr vornehmen zu lassen.

Schwangerschaftsvorsorge

Umfassende Vorsorge in der Schwangerschaft ist wichtig: Sowohl zum Wohle der Mutter, als auch des Kindes. Sobald die Schwangerschaft einmal bestätigt ist, erhält die werdende Mutter einen Mutterpass, in dem künftig die Untersuchungsergebnisse festgehalten werden. Zu den Untersuchungen gehören der Toxoplasmose-Test, das Erst-Trimester-Screening, die Ultraschall-Feindiagnostik und der Glukose-Toleranztest. All diese Untersuchungen nehmen wir in unserer Frauenarztpraxis vor.

Dopplersonografie des fetomaternalen Gefäßsystems

Die Dopplersonografie ist eine spezielle Ultraschall-Methode, die in der Schwangerschaft Anwendung findet. Mit ihr lassen sich Geschwindigkeit und Richtung des fließenden Blutes in Arterien und Venen darstellen und so der Blutfluss in Nabelschnur, Hauptschlagader und Hirngefäßen des heranwachsenden Babys untersuchen. Auf diese Weise lassen sich mögliche Gefahren für das ungeborene Kind – aber auch für die werdende Mutter – frühzeitig erkennen.

3D- und 4D-Ultraschall

Mit dem 3D-Ulrtraschall ist es werdenden Eltern möglich, bereits ab der 9. Schwangerschaftswoche ein realistisches Bild ihres Babys zu bekommen. Mit dem 4D-Ultraschall gehen wir nun sogar noch einen Schritt weiter und schaffen es, die Bewegungen des ungeborenen Kindes darzustellen. Der Ablauf ist mit einer gewöhnlichen Ultraschalluntersuchung vergleichbar und vollkommen ungefährlich für werdende Mutter und ungeborenes Kind.

Fehlbildungsausschluss – NT-Messung

Die frühe Feindiagnostik ist eine Ultraschalluntersuchung in den ersten Wochen der Schwangerschaft, mit der der Gesundheitszustand des ungeborenen Kindes überprüft wird. Im Rahmen der Untersuchung werden sämtliche Organanlagen genauer betrachtet. Dazu gehört euch die Messung der Nackentransparenz (NT-Messung). Untersucht wird hierbei die Flüssigkeit in den Lymphgefäßen unter der Nackenhaut des Babys. So kann der Arzt einen genetischen Defekt frühzeitig erkennen oder ausschließen.

Hormonsprechstunde

Ein ausgeglichener Hormonhaushalt ist wichtig für das körperliche und seelische Wohlbefinden. Bereits ein geringes Ungleichgewicht der Hormone kann schwerwiegende Folgen haben. Dann ist die Einnahme von hormonellen Arzneimitteln ratsam. In der Hormonsprechstunde nehmen wir uns die Zeit, ein evtl. vorliegendes Ungleichgewicht zu erkennen und mit naturheilkundlichen oder hormonellen Therapien zu behandeln.

Mädchensprechstunde

Die Pubertät ist gerade für Mädchen eine aufwühlende Zeit. Sie entwickeln sich nun zur Frau und haben einige Fragen, die sie sich nicht immer zu stellen trauen. Fragen, die die Monatsblutung, Fruchtbarkeit und Verhütung betreffen. In der Mädchensprechstunde nehmen wir uns viel Zeit, diese Fragen mit den jungen Patientinnen zu klären. Eine Untersuchung ist kein Muss. So führen wir heranwachsende Mädchen Schritt für Schritt an die Frauenheilkunde heran.

Sterilitätssprechstunde

Viele Frauen suchen nach einer Alternative zu hormonellen Verhütungsmitteln. Wenn die Kinderplanung abgeschlossen ist, kann eine Sterilisation eine sinnvolle Möglichkeit sein. In dem kurzen Eingriff werden die Eileiter durchtrennt oder abgeklemmt. So können die Spermien nicht mehr zu den Eizellen gelangen. Da keine Hormone zum Einsatz kommen, ändert sich auch am Hormonhaushalt der Patientin nichts.

Brustultraschall mit hochauflösender Sonde

Die regelmäßige Untersuchung der Brust auf Knoten, Zysten oder bösartige Tumore ist für jede Frau Pflicht. Von vielen wird sie jedoch mit unangenehmen Prozeduren verbunden. Das ist bei dem Brustultraschall völlig unbegründet. Zudem ist er eine sinnvolle Ergänzung der Vorsorgeuntersuchung. Denn: Eine Ultraschalluntersuchung der Brust kann kleine Knoten im Millimeterbereich erkennen – noch bevor man sie ertasten kann.

Psychosomatische Grundversorgung

Unser Körper ist komplex. Ein und dieselbe Erkrankung kann ganz verschiedene Ursachen haben. Häufig sind psychische Faktoren Auslöser für Schmerzen und andere unangenehme Symptome. Hier setzt die psychosomatischen Grundversorgung an. Bei dieser Therapieform werden psychische Faktoren in die Darstellung von Krankheitsbildern miteinbezogen. Gemeinsam finden wir die Ursache für Ihre Beschwerden.

Mammakarzinom

Brustkrebs, oder auch Mammakarzinom, ist bei Frauen die am häufigsten auftretende Krebsart. Frauenärzte stellen rund 70.000 Mal im Jahr diese Diagnose. Etwa 17.000 Frauen sterben an der Krankheit. Doch sinkt die Sterberate, da die Früherkennung stetig optimiert und immer mehr Frauen die Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen. Früh genug erkannt, kann der Krebs komplett besiegt werden. Deshalb: Bei Risikofaktoren informieren und regelmäßig zur Kontrolle kommen.

Hypnosystemisches Selbstmanagement

Das hypnosystemische Selbstmanagement wurde in seinen Grundzügen von Gunther Schmidt entwickelt. Der Leiter des Milton-Erickson-Institut in Heidelberg hat es geschafft, die systemischen Grundideen mit Konzepten aus der Hypnotherapie zu verknüpfen. Entstanden ist ein ganzheitliches Konzept, das es jedem unter Anleitung eines geschulten Arzts ermöglicht, eigene Konfliktmuster zu erkennen und zu bekämpfen.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder Geburtshilfe?

Rufen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
KONTAKT